© Unsplash/Purvi Shah

Goldene Milch selber machen: So gehts

DAS TRENDGETRÄNK SELBERMACHEN

3 Min.

© Unsplash/Purvi Shah

Immer mehr Frauen entdecken die „Goldene Milch“ als Jungbrunnen, Beauty-Elixier und um gesundheitsfördernde Prozesse in Gang zu setzen.

Das steckt dahinter

Das auch als „Kurkuma Latte“ bekannte Trendgetränk soll zudem die Entgiftung fördern und kann der Hormonbalance insgesamt gute Dienste erweisen. Detoxen ist ein neuerer Trend, der auch speziell in den Wechseljahren ein fester Bestandteil im Leben sein sollte.

Neben den gesundheitlichen Aspekten ist der Verzehr von Goldener Milch der reinste Genuss und förderlich für ein wohliges Körpergefühl.

Die wichtigsten Zutaten der Goldenen Milch, denen eine positive Wirkung auf unser Wohlbefinden zugeschrieben werden, sind Kurkuma, Zimt und Ingwer. Da die Bioverfügbarkeit des Curcumins sehr gering ist, sollte die Aufnahme mit anderen Zutaten wie schwarzem Pfeffer und Öl unterstützt werden.

© Unsplash/Osha Key
© Unsplash/Osha Key

Wer darf goldene Milch nicht trinken?

Schwangerschaft und Stillen: Obwohl Goldene Milch in Maßen sicher sein kann, sollten schwangere oder stillende Frauen vor dem Verzehr von Kurkuma-basierten Produkten Rücksprache mit ihrem Arzt halten, da hohe Mengen von Kurkuma möglicherweise unerwünschte Auswirkungen haben könnten.

Gallensteine: Kurkuma kann die Produktion von Gallenflüssigkeit stimulieren, was bei Personen mit Gallensteinen oder Gallenproblemen zu Beschwerden führen kann. Es wird empfohlen, vor dem Konsum von Goldener Milch mit einem Arzt Rücksprache zu halten.

Blutgerinnungshemmende Medikamente: Kurkuma kann blutverdünnende Eigenschaften haben und die Blutgerinnung beeinflussen. Personen, die blutverdünnende Medikamente einnehmen, sollten vor dem regelmäßigen Konsum von Goldenen Milch mit einem Arzt sprechen.

Goldene-milch-rezept dauert nur 10 Minuten

diese einfachen Zutaten braucht ihr dafür:

(Für 2 Portionen)

  • 600 ml Mandelmilch
  • 2 EL Kurkumapulver oder 2-3 cm frische Kurkuma
  • 1 EL Ingwerpulver oder 2 cm frischer Ingwer
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • ½ TL Zimt
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 TL Agavendicksaft
© Unsplash/Hilary Hahn
© Unsplash/Hilary Hahn
Zubereitung:

Milch in einem Topf erhitzen, dann gemeinsam mit den anderen Zutaten in einen Mixer geben und mixen, bis eine feine Konsistenz entsteht und sich Schaum bildet. In eine Tasse oder ein Glas gießen und sofort genießen.

Das Rezept stammt aus:

Nährstofftherapie & optimierte Ernährung für die Wechseljahre (Katrin Kleinesper, Ursula Linzer). Gezielt Beschwerden lindern, Mangel vorbeugen, gesund und jung bleiben. Trias Verlag

Das könnte dich auch interessieren:

So macht Fasten Sinn

Apfelessig trinken – bringt das was?

Wintertrend Eisbaden: 5 Gründe es zu probieren

Abo

Sichern Sie sich Ihr BURGENLÄNDERIN-ABO